Hass im Netz: Was hilft gegen Lügen und Hetze? Ein Erfahrungsbericht von Richard Gutjahr

Der bekannte Münchner Blogger und Journalist Richard Gutjahr war zufällig sowohl beim Attentat in Nizza als auch beim Amoklauflauf im OEZ in München vor Ort. Seiner Berufung als Journalist folgend hat er über beide Geschehnisse berichtet. Was folgte, war eine immer noch andauernde Welle des Hasses im Netz gegen ihn und seine Familie. Ihm wird vorgeworfen, Teil einer internationalen Verschwörung zu sein, der sog. New World Order (NWO). Richard Gutjahr schildert seine Erlebnisse und den verzweifelten Kampf gegen die großen US-Konzerne wie Facebook, Google und You Tube. Dabei gibt er konkrete Tipps und verrät Strategien, was jeder einzelne gegen Hasskommentare, Lügen und Hetze im Netz unternehmen kann.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 17.05.2018
19:00 – 20:30 Uhr
Kursnummer G486605
Dozentin/Dozent Richard Gutjahr
Zeitraum/Dauer 2018-05-17T19:00:0017.05.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6652/6650