Roy Lichtenstein (1923--1997)

Mit seinen großformatigen Comicbildern wurde Lichtenstein ein wichtiger Vertreter der Pop Art. Sie kritisieren die amerikanische Politik, die Konsumorientierung und das Selbstverständnis amerikanischer Frauen. Lichtenstein bevorzugte klare, kräftige Farben und arbeitete meistens mit der Spritzpistole, um keine Arbeitsspuren zu hinterlassen. In seinen späteren Arbeiten orientierte er sich wieder an seinen expressionistischen und surrealistischen Wurzeln.
Dienstag, 29.01.2019
10:30 – 12:00 Uhr
Kursnummer H217060
Dozentin/Dozent Charlotte Kosean
Zeitraum/Dauer 2019-01-29T10:30:0029.01.2019
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: malgorzata.maj-kladen@mvhs.de; cordula.starke@mvhs.de