Gustav Landauer - Leben und Werk

Ein Anarchist, der sich das Grab mit einem Ministerpräsidenten teilt: Gustav Landauer zählte zu den Revolutionären, die 1919 aktiv versuchten, aus Bayern einen Freistaat zu machen, und dafür ermordet wurden. Landauer war als Jude und Pazifist vielen bereits verdächtig, als er nach Bayern kam - und dann strebte er auch noch eine freie und friedliche Welt an. Seine Ideen gewann er in der Auseinandersetzung mit Philosophie, Religion und Sozialismus und führte sie schließlich in Literatur und Politik aus.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 03.05.2019
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerI135890
Dozentin/DozentDr. Peter Seyferth
Zeitraum/Dauer2019-05-03T18:00:0003.05.2019
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypVortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter