Weltempfänger. Georgiana Houghton - Hilma af Klint - Emma Kunz

Eine außergewöhnliche Episode der Moderne

Völlig unabhängig voneinander entwickelten Georgiana Houghton (1814-1884) in England, Hilma af Klint (1862-1944) in Schweden und Emma Kunz (1892-1963) in der Schweiz abstrakte Bilder, die trotz ihrer künstlerischen Eigenständigkeit und visuellen Kraft bisher nicht Einzug in die Kunstgeschichte gehalten haben. Thematisiert wird ein Kunstschaffen, das vom Wunsch ausgeht, Naturgesetze, Geistiges und Übersinnliches sichtbar zu machen, und dabei zu einer neuen, eigenständigen Bildsprache gelangt.
Ergänzend empfehlen wir die Ausstellungsführung (H213037) mit der Kuratorin der Ausstellung "Weltempfänger" im Kunstbau des Lenbachhauses. Dr. Karin Althaus ist Sammlungsleiterin für das 19. Jahrhundert und die Neue Sachlichkeit am Lenbachhaus.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 29.11.2018
18:00 – 19:30 Uhr
Kursnummer H217240
Dozentin/Dozent Dr. Karin Althaus
Zeitraum/Dauer 2018-11-29T18:00:0029.11.2018
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: malgorzata.maj-kladen@mvhs.de; cordula.starke@mvhs.de