Die (un)heimliche Heimat: W.G. Sebald - Leben und Literatur

Die Werke des deutschen Schriftstellers W. G. Sebald (1944-2001) sind nach seinem frühen Tod zu Weltliteratur geworden. Seine Texte rekonstruieren die Historie und den Forschungsdrang eines Ich-Erzählers und spüren gewissermaßen der Kulturgeschichte der Zerstörung nach. Trotz hoher Faszinationskraft sind Sebalds Bücher eine Herausforderung und irritieren durch das Ineinander von Bildern und Schrifttext. Der Kurs befasst sich anhand ausgewählter Texte (z.B. "Die Ausgewanderten" und "Schwindel. Gefühle") mit dem gespannten Verhältnis, das der Wahlengländer zu seiner Heimat Deutschland hatte.
Der Kurs ist nicht online buchbar. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns.
ab Dienstag, 16.01.2018, 18:00 Uhr
Kursnummer F244139
Dozentin/Dozent Dr. Kay Wolfinger
Zeitraum/Dauer 2018-01-16T18:00:002x, 16.01.2018 - 23.01.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 14,00 €
Restkarten € 7.- je Termin vor Ort
Veranstaltungstyp Vortragskurs
Plätze noch genügend Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 12
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (0 89) 4 80 06-6728/-6194