Der Beginn der Kreuzzugsbewegung und die Rückeroberung Jerusalems

Im Laufe des 7. Jahrhunderts eroberten muslimische Araber weite Teile des Nahen Ostens – darunter die für Juden, Christen und Muslime bedeutsame Stadt Jerusalem. Während die Christen unter der schiitischen Fatimidendynastie Repressalien zu erleiden hatten, tolerierten die Seldschuken die Pilgerfahrten frommer Christen ins Heilige Land weitgehend. Trotzdem rief Papst Urban II. auf der Synode von Clermont zur „Befreiung“ des Heiligen Landes auf und initiierte damit den Ersten Kreuzzug, der tatsächlich 1099 zur Rückeroberung Jerusalems führte.

 

Fortsetzung der Vortragsreihe "Ex oriente lux - die Zeit der Kreuzzüge":

16.11. Die Kreuzfahrerstaaten im Heiligen Land (N110812)

23.11. Richard Löwenherz vs. Sultan Saladin – Blütezeit der Festungsarchitektur in der Levante (N110816)

30.11. Ex oriente lux – und das Ende der Kreuzritterzeit (N110820)

The course has finished.
Tuesday, 09.11.2021
10:00 – 11:30 hrs
Course NumberN110810
TeacherJoachim Willeitner
Duration2021-11-09T10:00:0009.11.2021
LocationMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Fees
Pupils/Students 3,00 €

Anmeldung erforderlich
Course TypeLecture Series
No. of Places Places available
Maximum Number of Participants: 50
AccessibilityEntrance to the venue has disabled access (restrictions within the building possible)
MVHS-Cardalso with MVHS-Card
Information & Guidance Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551