Die Erinnerung bekommt einen Namen: Zeitgeschichtlicher Ortstermin zum Novembergedenken

Der Gedenkweg zum 9. November erinnert an Sendlinger Schicksale, geprägt von Entrechtung und Verfolgung bis hin zur Ermordung durch die Nationalsozialisten. Wir erinnern an Ida Hamburger, in München aufgewachsene Jüdin und Vermieterin im Isarschlösschen. Familie Hecht lebte am Harras, ihr Sohn Werner Sigismund engagierte sich als Jugendtrainer beim FC Bayern. An ihrem ehemaligen Wohnort gedenken wir Familie Abeles, Inhaber einer später von den Nazis "arisierten" Zigaretten- und Tabakfabrik.

In Kooperation mit der Initiative Historische Lernorte Sendling und der Kurt-Landauer-Stiftung.
Der Kurs ist beendet.
Samstag, 09.11.2019
14:00 – 15:30 Uhr
KursnummerJ124713
Dozentin/DozentLeo Brux
Zeitraum/Dauer2019-11-09T14:00:0009.11.2019
OrtMünchenSendling
Treffpunkt: St. Achaz, Haupteingang
, Fallstr. 11
Gebühr gebührenfrei
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypFührung
Plätze Noch Plätze frei
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Stadtbereich Süd, Tel. (089) 48006-6733 (Antonia Heigl)