Volk und Heil -- rechte Ideologien in Deutschland: Die konservative Revolution in der Weimarer Republik

Erbittert über den Versailler Vertrag und voller Verachtung für die neue Demokratie setzten sich Vertreter der Konservativen Revolution (Arthur Moeller van den Bruck, Oswald Spenger, Edgar Jung) für einen autoritären Staat ein, proklamierten einen eigenen deutschen Weg zum Sozialismus und forderten eine "neue abendländische Einheit unter deutscher Führung". Teile der Konservativen Revolution wurden zu geistigen Wegbereitern des Nationalsozialismus. Wo lagen die Unterschiede zur NS-Ideologie?

Dienstag, 06.07.2021
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerM110880
Dozentin/DozentM.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer2021-07-06T20:00:0006.07.2021
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 6,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortragsreihe
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551