Geschichte Preußens: Größe und Grenzen der Aufklärung in Preußen (1740-1786)

Ungestüm nutzte Friedrich der Große nach seiner Thronbesteigung im Jahr 1740 die ihm verliehene Macht: Angeregt von seinem Freund Voltaire stieß er umfassende Reformen an. Er entfachte die schlesischen Kriege und hätte damit fast seinen Staat ruiniert. In den letzten Jahren seiner Herrschaft erstarrte die vom König absolut betriebene Aufklärung. Wie nachhaltig prägte dieser bedeutende König sein Land? Beschädigte der ihn umgebende Mythos letztlich seinen Ruf?

 

Fortsetzung der Geschichte Preußens:

16.3.: Die Reformen von Stein und Hardenberg - eine Antwort auf die Französische Revolution (M110836)

23.3.: Im Zwielicht der romantischen Reaktion (M110838)

30.3.: Die versäumte liberale Umgestaltung durch Bismarcks Politik (M110840)

Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 09.03.2021
10:00 – 11:30 Uhr
KursnummerM110834
Dozentin/DozentM.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer2021-03-09T10:00:0009.03.2021
OrtOnline
Gebühr 6,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551