Johannes Kepler - Wendepunkt in der Wissenschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit

Johannes Kepler (1571-1630) gilt als einer der wichtigsten Denker der Frühen Neuzeit. Tief eingebunden in die pythagoreische und platonische Philosophie, zugleich aber auch dem heliozentrischen Weltbild des Nikolaus Kopernikus sowie empirischer Forschung verpflichtet, markiert Kepler einen entscheidenden Wendepunkt in der Wissenschaftsgeschichte. Zum 450. Geburtstag stellen wir sein Denken vor - etwa, wie er basierend auf Planetengesetzen die mitterlalterliche Kosmos-Vorstellung zugunsten eines dynamischen Systems ablöste.

Donnerstag, 16.12.2021
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerN133550
Dozentin/DozentDr. Angelika Bönker-Vallon
Zeitraum/Dauer2021-12-16T20:00:0016.12.2021
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 6,00 €
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha