Harriet Beecher Stowe und die Kontroverse um "Onkel Toms Hütte"

Online-Vortrag

Ist der 1852 veröffentlichte Roman "Onkel Toms Hütte" ein wirkungsvolles literarisches Mahnmal gegen Sklaverei in den USA oder doch nur ein rührseliges Melodrama mit rassistischen Untertönen? Brauchen wir das Buch noch als Zeitdokument oder sollte es aus den Regalen der Bibliotheken verschwinden?

Passend zum 125. Todestag von Harriet Beecher Stowe stellen wir unbequeme Fragen zu umstrittenen Werken des literarischen Kanons.

Der Vortrag vermittelt Hintergrundwissen über Roman und Autorin, anschließend laden wir ein zur Diskussion über ein kontroverses Dauerthema.



Der Kurs wird im E-Learning-Format (Webex) angeboten. Die Teilnahme ist von jedem internetfähigen Computer aus möglich.
Die Zugangsdaten zum Onlinekurs senden wir Ihnen kurz vor Kursbeginn per E-Mail zu. Bitte vergewissern Sie sich, dass die korrekte E-Mailadresse hinterlegt ist.
Benötigt werden: Tablet oder PC/Laptop mit Headset/Kopfhörer und Mikrofon - gute Internetverbindung (min. 512 Kbit/s) - Chrome als empfohlener Browser.
Montag, 28.06.2021
19:00 – 20:00 Uhr
KursnummerM244190
Dozentin/DozentPeter August Kessler
Zeitraum/Dauer2021-06-28T19:00:0028.06.2021
OrtOnline
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 25
Info & Beratung (089) 48006-6728/6194