Berlin-Rom-Tokio oder: Der Traum von der faschistischen Weltordnung

Ein Jahrzehnt lang schien nichts den Aufstieg der "Achsenmächte" stoppen zu können. Im Sommer 1942 beherrschte das Bündnis zwischen Hitler, Mussolini und dem japanischen Kaiserreich weite Teile der Welt. Doch innerhalb weniger Jahre scheiterte die "Achse": militärisch und moralisch. Der Traum von der faschistischen Weltordnung währte nur kurz, doch gewann er durch die vielfältigen Wechselbeziehungen der drei Regime an Dynamik und internationaler Sprengkraft.

Dr. habil. Daniel Hedinger ist Privatdozent am Historischen Seminar der LMU München.

Montag, 22.06.2020
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerK110714
Dozentin/DozentProf. Dr. Daniel Hedinger
Zeitraum/Dauer2020-06-22T19:00:0022.06.2020
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551