Wer redet mit? Öffentlichkeit und politische Willensbildung

Transparenz in öffentlichen Angelegenheiten ist eine Voraussetzung der Kontrolle politischer Macht. Aber Demokratie verlangt mehr: Die Staatsbürger*innen wollen gehört werden, gerade auch in repräsentativen Demokratien, in denen Abgeordnete die Entscheidungen treffen. Demokratie braucht einen Bereich des gesellschaftlichen Lebens (die „Öffentlichkeit“), in dem Menschen zusammenkommen, um Fragen zu verhandeln, die alle etwas angehen, die von kollektivem Interesse sind und in politischen Prozessen gelöst werden sollen.

 

Weitere Vorträge in dieser Reihe:

Mittwoch, 14. September: Das Individuum im Staat: Republik und Bürgerschaft

Mittwoch, 21. September: Wer ist das Volk? Wer ist der Staat?

Mittwoch, 28.09.2022
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerO110120
Dozentin/DozentDr. Markus Schütz
Zeitraum/Dauer2022-09-28T20:00:0028.09.2022
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 3,00 €

Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551