Parität in den Parlamenten - wie gelingt eine bessere Vertretung von Frauen in der Politik?

Im bayerischen Landtag sind nur noch ein gutes Viertel der Abgeordneten weiblich, im Bundestag gut 30 Prozent - 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts sind das ernüchternde Zahlen. Brandenburg hat 2019 ein Gesetz verabschiedet, das Parteien verpflichtet, gleich viele Männer und Frauen als Kandidaten aufzustellen. Ist ein Parité-Gesetz der geeignete Weg, um Art. 3, Abs. 2 im Grundgesetz "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" endlich in der Politik umzusetzen? Oder schränkt es die Demokratie ein?

Über mehr Gleichberechtigung in den Parlamenten diskutieren:
Prof. Dr. Silke Laskowski, Professorin für Öffentliches Recht, Universität Kassel
Prof. Dr. Monika Polzin, vertritt derzeit den Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Staatsphilosophie an der LMU München
Christine Strobl, Dritte Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München
Moderation: Simone Gundi, Münchner Volkshochschule
Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 10.12.2019
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerJ110124
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Silke Laskowski / Prof. Dr. Monika Polzin / Christine Strobl
Zeitraum/Dauer2019-12-10T19:00:0010.12.2019
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)