Das Gilgamesch-Epos: eine Urerzählung Mesopotamiens

Das Leben und Dichten der Babylonier kam erst durch Archäologen seit dem 19. Jahrhundert wieder ans Licht. Deren Mythen sind bei uns längst nicht so bekannt wie die der Ägypter. Ähnlich bedeutend wie die Werke Homers ist das Gilgamesch-Epos. Es erzählt von der Expedition des Helden in das Libanon-Gebirge, wo man Zedernholz für den Bau von Palästen und Tempeln schlug. Nach der Rückkehr stirbt sein Gefährte, und ihn überkommt etwas, das er bis dahin nicht kannte: Angst vor dem Tod. Auf der Suche nach Unsterblichkeit erkennt er, wie vergeblich seine Suche ist.

Donnerstag, 01.07.2021
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerM139820
Dozentin/DozentDr. Paul Kübel
Zeitraum/Dauer2021-07-01T18:00:0001.07.2021
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha