Die McGraw-Kaserne als Zentrum US-amerikanischer Präsenz in München

Mit Reichszeugmeisterei, Reichsautozug Deutschland und Hilfszug Bayern unterhielt die NSDAP wichtige Parteieinrichtungen an der Tegernseer Landstraße. Nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmte die US-Armee das Areal, benannte es nach dem gefallenen US-Soldaten Francis McGraw und nutzte Gebäude und Stellflächen bis 1992. Neben Büros und Fuhrparks barg die McGraw-Kaserne Einkaufsmärkte, ein Kino und eine Dependance der University of Maryland. Der Spaziergang bewegt sich entlang dieser spannenden Nutzungsgeschichte und dokumentiert die Rolle der Amerikaner als Aufbauhelfer der Demokratie.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 25.10.2019
15:00 – 17:00 Uhr
KursnummerJ123744
Dozentin/DozentDr. Karin Pohl
Zeitraum/Dauer2019-10-25T15:00:0025.10.2019
OrtObergiesing
Treffpunkt: am Parkplatz, vor dem Gebäude
, St.-Quirin-Platz 1
Gebühr 5,00 €
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypFührung
Plätze
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6750
Fachliche Beratung: (089) 48006-6751/6754 oder
E-Mail: stadtbereich.ost@mvhs.de