Otl Aicher: Designer. Typograph. Denker.

Buchvorstellung

Otl Aicher war einer der bedeutendsten und einflussreichsten Gestalter der Nachkriegszeit. Weltbekannt wurde er durch das von ihm entwickelte Erscheinungsbild der Olympischen Spiele von 1972 in München. Mit den dafür gestalteten Piktogrammen entstand eine Bildsprache, die heute überall auf der Welt im öffentlichen Raum zur Anwendung kommt. Die visuelle Identität vieler Unternehmen, darunter Lufthansa, ERCO oder Braun, stammt aus seiner Hand. Als Mitbegründer, Lehrer und Rektor der legendären Hochschule für Gestaltung in Ulm prägte Otl Aicher mehrere Generationen von Designern. Zeitlebens kämpfte er leidenschaftlich für eine offene, freie, demokratische Gesellschaft.

 

Werk, Werdegang und Wirkung des überragenden deutschen Gestalters des 20. Jahrhunderts werden von den beiden Herausgebern Winfried Nerdinger und Wilhelm Vossenkuhl vorgestellt.

Der Prachtband mit 250 Abbildungen erscheint im Mai 2022 im Prestel Verlag.

Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 17.05.2022
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerO210050
Dozentin/DozentProf. Dr. Wilhelm Vossenkuhl
Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger
Zeitraum/Dauer2022-05-17T20:00:0017.05.2022
OrtMünchenMVHS im HP8
Gasteig HP8, Hans-Preißinger-Str. 8
Gebühr 10,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6185 Petra Gerschner