Aus der Krise lernen - das Virus in der Welt

Zu Beginn der Corona-Welle machten schlimmste Szenarien über die Ausbreitung des Virus vor allem über den afrikanischen Kontinent die Runde. Inzwischen ist die Welt, und insbesondere der Globale Süden, bei uns fast ganz aus dem Blick geraten. Zu sehr beschäftigen uns selbst die Folgen der Pandemie. Was aber heißt diese neue Bedrohung für Gesundheit, Bildung und Ökonomie in den Entwicklungsländern?

Als globale Herausforderung schlägt sich die Pandemie auch auf die internationalen Beziehungen, die großen Organisationen und den Welthandel nieder. Gibt es neue Verteilungskonflikte etwa um Impfstoffe oder bilden sich Ansätze zu mehr Kooperation und internationalen Regeln heraus?

Impulsvorträge und Gespräch mit:

Prof. Dr. Gertrud Buchenrieder (Professorin für Entwicklungsökonomie und -politik, Universität der Bundeswehr München): Nur eine weitere Krise? Auswirkungen der Pandemie im Globalen Süden

Prof. Dr. Carlo Masala (Professor für Internationale Politik, Universität der Bundeswehr München): Hat Corona eine neue Weltordnung geschaffen?

Moderation: Dr. Ulrike Haerendel, Universität der Bundeswehr München

In Zusammenarbeit mit der Universität der Bundeswehr München

 

Diese Veranstaltung findet online statt. Sie können Sie unter der Kursnummer M110601 buchen und sich im Live-Chat an der Diskussion beteiligen.

Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 18.05.2021
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerM110600
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Gertrud Buchenrieder / Prof. Dr. Carlo Masala
Zeitraum/Dauer2021-05-18T19:00:0018.05.2021
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr Eintritt frei
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze Nur noch wenige Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551