Terror gegen Juden. Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt.

Online-Veranstaltung

Jüdische Gottesdienste finden unter Polizeischutz statt. Jüdische Schulen müssen bewacht werden. Bedrohungen gegen Juden sind Alltag. In seinem Buch "Terror gegen Juden" erzählt Ronen Steinke von jüdischem Leben in Deutschland im Belagerungszustand. Sein ernüchterndes Fazit: "Was es nicht gibt in diesem Land, auch nicht nach siebzig Jahren Demokratie und Grundgesetz: angstfreies jüdisches Leben." Und: der Staat hat zugelassen, dass es so weit kommt. Polizei und Justiz sind gefragt, dem Antisemitismus wirksam entgegenzutreten - auch in ihren eigenen Reihen.

Der Jurist Dr. Ronen Steinke ist Investigativ-Reporter der Süddeutschen Zeitung.

Moderation: Shahrzad Osterer, Bayerischer Rundfunk

Bitte melden Sie sich bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung an. Sie erhalten dann am Veranstaltungstag eine E-Mail mit dem Zugangslink zum Online-Vortrag. Der Online-Kursraum wird 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung geöffnet.

Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 11.11.2020
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerL110149
Dozentin/DozentShahrzad Osterer
Dr. Ronen Steinke
Zeitraum/Dauer2020-11-11T19:00:0011.11.2020
OrtOnline
Gebühr Gebührenfrei
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 51