Karlsruhe hat entschieden? Über Rechtsstaatlichkeit in der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten

Politik der Woche mit Christian Ude

Dieses Urteil des Bundesverfassungsgerichts schlägt bis heute hohe Wellen: Im Mai 2020 stellte sich das BVG mit seinem Urteil zu den Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank gegen den Europäischen Gerichtshof, das höchste Gericht der Europäischen Union (EU), – und lieferte damit eine Steilvorlage für Ungarn und Polen. So stellte das Verfassungsgericht in Warschau im Oktober den Vorrang der polnischen Verfassung vor EU-Recht fest, woraufhin die EU ein Zwangsgeld in Höhe von einer Million Euro täglich verhängte. Sind die Urteile des deutschen und des polnischen Verfassungsgerichts vergleichbar? Wo endet die Souveränität der Mitgliedstaaten? Was bedeutet Rechtsstaatlichkeit für Europa?

Christian Ude diskutiert diese Fragen mit

Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, bis 2020 Präsident des Bundesverfassungsgerichts

Dienstag, 18.01.2022
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerN110016
Dozentin/Dozent Christian Ude
Zeitraum/Dauer2022-01-18T19:00:0018.01.2022
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 5,00 €

Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 50
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551