"Schweigen ist Gold". Warum Frauen den Mund halten sollten ...?

Nach dem viel diskutierten Meghan-Harry-Interview war sich die Presse weitgehend einig. Die Herzogin von Sussex hat einen fatalen Fehler begangen: Sie hat ihre Sicht der Dinge öffentlich gemacht. Dass Schweigen Gold sei, meinte vor dem britischen Königshaus auch Telemachos, der seine Mutter, Königin Penelope, zurechtwies, Reden sei Männersache. Wie „die abendländische Kultur seit Jahrtausenden darin geübt ist, Frauen den Mund zu verbieten“, weiß auch Mary Beard, die „neue Galionsfigur des Feminismus“ (DIE ZEIT), deren Werk 'Frauen und Macht' analysiert wird.

 

Fortsetzung der Vortragsreihe "Frauen und Macht":

7.12.: Zwischen Macht und Ohnmacht: Frauen in der Politik (N110340)

14.12.: Vom Patriarchat zum Kyriarchat: Geschlecht, Herrschaft und Unterwerfung (N110344)

Dienstag, 30.11.2021
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerN110336
Dozentin/DozentJohanna Panagiotou
Zeitraum/Dauer2021-11-30T20:00:0030.11.2021
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 3,00 €

Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 50
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6552/6551