Die Schlacht im Netz

Internationale Politik zwischen Wahlmanipulation und Cyberkrieg

Wir leben in "postfaktischen Zeiten": Fakten zählen wenig, Gefühle sind alles! Durch soziale Medien sind so viele Menschen erreichbar wie noch nie. Eine Informationsflut brandet auf uns ein. Hier setzt Russlands hybride Kriegsführung an: "Ziele sind nicht mehr allein mit konventioneller Feuerkraft zu erreichen, sondern durch den breit gestreuten Einsatz von Desinformationen", so Generalstabschef Gerassimow 2013. Westliche Geheimdienste und Regierungen sind überzeugt, dass diesen Worten Taten gefolgt sind: möglicherweise in Europa (u.a. beim Brexit-Referendum) oder im US-Wahlkampf 2016, wo die Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch russische Trolle und Netzkampagnen zu vielen Anklagen geführt hat. Im Seminar wird die Gefährdung der Demokratie (von innen und von außen) insbesondere durch politische Großmächte diskutiert.

ab Freitag, 26.02.2021, 18:00 Uhr
KursnummerL850060
Dozentin/DozentDr. Udo Metzinger
Zeitraum/Dauer2021-02-26T18:00:0026.02.2021 - 28.02.2021
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
OrtBerg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 40,00 €
Essen 35,00 €
Übernachtung100,00 €
VeranstaltungstypWochenendseminar
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Um 17.05 Uhr fährt ein Shuttlebus ab der Bushaltestelle Abzw. Leoni. Falls Sie ein Doppelzimmer wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter (089) 48006-6700 oder buchenried@mvhs.de.