Ausstellungseröffnung: Sequenzen. Druckgrafik an der Münchner Volkshochschule

15. Januar bis 26. Juni 2022

Die Ausstellung in der Werkgalerie im Einstein 28 beschäftigt sich mit dem Prozess des Entstehens von Druckgrafik und greift ganz allgemein die Idee des prozesshaften Arbeitens in der Kunst auf. Teilnehmende der Kurse des Künstlers Andreas Kramer präsentieren ihre Bilder der vergangenen Jahre. Im Mittelpunkt steht der Holzschnitt; zu sehen sind Arbeiten, die spielerisch-experimentell die Ausdrucksmöglichkeiten von Farbe erkunden, sowie Kombinationen aus Druckgrafik und Malerei.

 

Die Werke entstehen meist nicht nach einem vorgefertigten Muster, sondern entwickeln und verändern sich im Entstehungsprozess. Gerade der Farbholzschnitt ermöglicht es, mit unterschiedlichen Farbvarianten und Druckstöcken Sequenzen zu schaffen, die sich mit jedem Arbeitsschritt verwandeln. So entstehen spannende Serien in Kleinauflage oder im Unikatdruck. Und noch vielfältiger wird es, wenn sich Malerei und Grafik miteinander verbinden.

 

Werkgalerie im Einstein 28, Einsteinstraße 28

Eröffnung: Freitag, 14. Januar 2022, 19.00 Uhr, Foyer 1. Stock

 

Begrüßung

Dr. Susanne May

Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule

 

Einführung

Martina Fischer

Fachgebietsleiterin Bildende Kunst

 

Andreas Kramer

Kursleitung

 

Ausstellungsdauer: 15. Januar bis 26. Juni 2022

Öffnungszeiten: täglich von 7.00 bis 23.00 Uhr, Eintritt frei

 

 

Werkgalerie im Einstein 28

Die Werkgalerie im Bildungszentrum Einstein 28 der Münchner Volkshochschule ist ein offen zugänglicher, lebendiger Ort der Begegnung mit (bildender) Kunst. Die Ausstellungen ermöglichen einen Einblick in das vielfältige und qualitätsvolle Kursangebot in den Bereichen Fotografie, bildende Kunst und Kunsthandwerk.

Freitag, 14.01.2022
19:00 – 23:00 Uhr
KursnummerN210111
Dozentin/DozentAndreas Kramer
Zeitraum/Dauer2022-01-14T19:00:0014.01.2022
OrtMünchenEinstein 28
Werkgalerie im Einstein 28, Einsteinstr. 28
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypAusstellung
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 100
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)