Künstliche Intelligenz und Genie

Beethovens X. Symphonie

Natürlich gibt es keine zehnte Beethovensymphonie, aber es existieren Skizzen aus der Hand des großen Meisters. Ein Programmiererteam, Musikwissenschaftler und Musiker haben nun im Auftrag der Deutschen Telekom dieses und weiteres Material verwendet, um mittels künstlicher Intelligenz eine neue Komposition zu schaffen. „Es geht darum zu sehen, wie Mensch und Maschine interagieren, es geht nicht darum, dass die Maschine den Menschen ersetzt. Ein Genie kann durch einen Computer niemals ersetzt werden“ so Matthias Röder, Projektleiter dieses großen Beethoven Experiments. Er stellt das Projekt vor und bringt auch Klangbeispiele der von einem Orchester gespielten Uraufführung aus Bonn mit.

Diese Veranstaltung können Sie auch als Online-Übertragung buchen (Kursnummer M270076) und sich im Live-Chat an der Diskussion beteiligen.

Der Kurs muss leider entfallen.
Mittwoch, 07.07.2021
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerM270075
Dozentin/DozentMatthias Röder
Zeitraum/Dauer2021-07-07T19:00:0007.07.2021
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 10,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 24
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6716/6715