Münchner Kirchen im 18. und 19. Jahrhundert

St. Michael in Berg am Laim von Johann Michael Fischer ist einer der Höhepunkte im Münchner Kirchenbau des 18. Jahrhunderts. Unter König Ludwig I. werden bedeutende Kirchen wie St. Ludwig, die Allerheiligen-Hofkirche und St. Bonifaz erbaut. Das enorme Anwachsen der Münchner Bevölkerung - von 1880 bis 1910 verdreifachte sich die Einwohnerzahl auf knapp 650.000 - führt zu einem großen Kirchenbauprogramm. St. Benno, St. Paul und St. Maximilian gehören nach gewaltigen Kriegszerstörungen heute wieder zu den Wahrzeichen Münchens.

Dienstag, 29.06.2021
10:30 – 12:00 Uhr
KursnummerM217610
Dozentin/DozentDr. Falk Bachter
Zeitraum/Dauer2021-06-29T10:30:0029.06.2021
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich, telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, online bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
VeranstaltungstypBildpräsentation
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 18
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6724