Ausstellung: Der Eggarten - eine vergessene Selbsthilfesiedlung

20. April bis 25. Juni 2021

Der Eggarten ist eine Selbsthilfesiedlung in der Nähe des Lerchenauer Sees im Münchner Norden. Sie wurde vor rund 100 Jahren in der Nachbarschaft des ehemaligen Königlichen Fasangartens gebaut. Heute stehen von den einst 62 Häusern noch 20 inmitten großer Gärten und bilden ein 21 Hektar großes Areal, auf dem neuer Wohnraum für München entstehen soll. Die Ausstellung begleitet die historische Entwicklung der Siedlung.

 

In Kooperation mit dem Geschichtsverein Moosach e.V.

 

Eröffnung am Dienstag, 20. April 2021, 18.30 Uhr, im Rahmen eines Vortrags (Anmeldung erforderlich unter M122132)

 

Ausstellungsdauer: 20. April bis 25. Juni 2021

Ausstellungsort: MVHS in Moosach, Baubergerstr. 6a

Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 10.00 bis 20.00 Uhr, freitags, an den Wochenenden und in den Ferien nur bei Veranstaltungsbetrieb geöffnet.

Ausstellungsdauer bis 25. Juni 2021
KursnummerM122129
Dozentin/DozentJohanna Salzhuber
Zeitraum/Dauer2021-04-20T18:30:0020. April bis 25. Juni 2021
OrtMünchenMoosach
MVHS in Moosach, Foyer, Baubergerstr. 6a
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypAusstellung
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089)48006-6868
Fachliche Beratung: (089) 48006-6871/6861 oder
E-Mail: stadtbereich.nord@mvhs.de