Sommerakademie: Umberto Eco. Der Name der Rose – Mittelalter und Postmoderne

Umberto Eco wurde 1980 mit dem Roman "Der Name der Rose" weltberühmt, der als internationaler Bestseller ebenso unterhaltsam wie komplex ist: Er ist gleichermaßen spannender Krimi um mysteriöse Morde in einer spätmittelalterlichen Abtei, genau recherchierter historischer Roman, theologisch-philosophischer Essay sowie Kommentar zur Entstehung und Überlieferung von Literatur. Ecos Buch bietet viele Zugangsmöglichkeiten und demonstriert dabei nahezu alle Merkmale postmodernen Erzählens.

Der Kurs gibt einen fundierten Überblick zum literaturgeschichtlichen Kontext dieses Werkes.

KursnummerO244296
Dozentin/DozentM.A. Philipp Imhof
Zeitraum/Dauer2022-08-29T10:00:00mo bis do 10.00 bis 13.30 Uhr 29.8. bis 1.9.2022
Pausen nach Absprache
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 75,00 €
VeranstaltungstypWochenseminar
Plätze Nur noch wenige Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 9
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Mo, Di von 9.00 bis 13.00 Uhr
Mi, Do von 14.00 bis 19.00 Uhr

Fachliche Beratung: (089) 48006-6728
E-Mail an: dorothee.lossin@mvhs.de