Cancan

Der Cancan ist ein Kind der Französischen Revolution. Entstanden aus der volkstümlichen Quadrille entwickelte er sich Mitte des 19. Jahrhunderts zum unkonventionellen, aufsässigen Bühnentanz. Schon bald wurde der Cancan als Verstoß gegen die bürgerlichen Sitten angesehen und polizeilich verboten -- was seiner Beliebtheit aber keinen Abbruch tat. Hier werden Grundschritte, Sprünge, Posen und Schwünge mit dem weiten Rock erlernt. Diese Elemente werden in einer Choreografie zu Jacques Offenbachs Höllen-Cancan (Galop infernal) zusammengesetzt.

Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber ein wenig Sportlichkeit/Kondition sollte vorhanden sein.
Sonntag, 12.01.2020
14:00 – 17:00 Uhr
KursnummerJ265406
Dozentin/DozentDiana Lohr
Zeitraum/Dauer2020-01-12T14:00:0012.01.2020
OrtMünchenHasenbergl
Volkshochschule
, Blodigstr. 4
Gebühr 24,00 €
ZielgruppeNur für Frauen.
VeranstaltungstypSonntagsseminar
Plätze nur noch wenige Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 10
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: melanie.weiss@mvhs.de