Hotspots der Biodiversität: bei Sensenwetzern und Himmelsziegen im Blauen Land

Das Murnauer Moos ist mit 43 km² das größte zusammenhängende Moorgebiet Mitteleuropas. Trotz Bergbau, Torfstich und Landwirtschaft ist diese Natur- und Kulturlandschaft noch weitgehend intakt. Angeleitet von Dr. Rudolf Nützel vom BUND Naturschutz entdecken wir die spezielle Flora und Fauna der Moore, orchideenreiche Streuwiesen und ornithologische Raritäten. Wie entstand dieses Moor? Was haben die Eiszeiten damit zu tun? Wie wird diese einzigartige Landschaft genutzt, was gefährdet sie, und wie können wir deren Artenvielfalt erhalten? Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Der Kurs muss leider entfallen.
Sonntag, 21.06.2020
10:30 – 16:30 Uhr
KursnummerK313457
Dozentin/DozentDr. Rudolf Nützel
Zeitraum/Dauer2020-06-21T10:30:0021.06.2020
OrtMurnau
Treffpunkt: Bahnhof Murnau, am Gleis vor der Halle, Bahnhofplatz 1
Gebühr 24,00 €
VeranstaltungstypExkursion
Plätze max. Teilnehmerzahl: 10
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: Tel. (089) 48006-6576/6583, lydia.weinberger@mvhs.de