Sternstunde ihres Lebens

Regie: Erica von Moeller, D 2013, 90 Min., Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Frauen im Aufbruch"

Bonn 1948/49: Die Juristin Dr. Elisabeth Selbert (gespielt von Iris Berben) kämpft im Parlamentarischen Rat für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen in der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland. Gemeinsam mit ihrer Sekretärin Irma (Anna Maria Mühe), die dem Vorhaben zunächst sehr skeptisch gegenübersteht, gewinnt Elisabeth Selbert die Unterstützung von Frauen aus ganz Deutschland -- bis schließlich am 23. Mai 1949 bei der Verkündigung des neuen Grundgesetzes ihre Formulierung "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" vorgetragen wird.
Im anschließenden Filmgespräch zeigt Eva Maria Volland, wie beschwerlich der lange Weg zur formalen Gleichberechtigung war, und diskutiert über die Lebenswirklichkeit von Frauen heute.

Filmvorführung und Gespräch im Rahmen der Ausstellung "Frauen im Aufbruch" (2. Oktober 2019 bis 3. April 2020).
Sonntag, 09.02.2020
11:00 – 13:00 Uhr
KursnummerJ110732
Dozentin/Dozent Eva Maria Volland
Zeitraum/Dauer2020-02-09T11:00:0009.02.2020
OrtMünchenHasenbergl
Volkshochschule
, Blodigstr. 4
Gebühr gebührenfrei
VeranstaltungstypFilm
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551