Zum Hauptinhalt springen

2500 Studium Generale - Samstag 15.00 Uhr
Russland in Geschichte und Gegenwart

Übergreifendes Thema des Kurses ist "Russland in Geschichte und Gegenwart"

 

In diesem Hybridkurs ist sowohl Präsenz- als auch Online-Teilnahme möglich.

Bei der Anmeldung können Sie auswählen, ob Sie reine Online-Teilnahme buchen möchten oder einen Präsenz-Platz (bei Präsenz können einzelne Termine ebenfalls online wahrgenommen werden. Darum erhalten alle Teilnehmenden zu jedem Kurstermin die Online-Zugangsdaten).

 

Der Kursteil 2: Russische Kunst im 20. Jahrhundert mit Dr. Dorothée Siegelin

kann derzeit direkt unter der Kursnummer S152502 gebucht werden. Nähere Informationen finden Sie dort.

Anmeldung nur im Fachgebiet

    ab Samstag, 02.03.2024, 15:00 Uhr
  • Kursnummer: S152500 
  • Zeitraum/Dauer: 16x Sa. 02.03.2024 15:00 - 17:00 Uhr
  • 16 x sa 15.00 bis 17.00 Uhr 2.3. bis 20.7.2024
  • 16 Termine
    Gebühr: 160,00 €
    (€ 40.- je Themenblock)
    Ort: Einstein 28
    Bildungszentrum
    Einsteinstr. 28
    Veranstaltungstyp: Hybridkurs
    Infos zur Barrierefreiheit:
    Infos zur Barrierefreiheit

    Öffentlicher Nahverkehr: U4/U5, Tram 19/21/25/37, Bus 155 Max-Weber-Platz
    Zugang: Ebenerdig mit elektrischen Druck-Türöffner
    Aufzug: Türbreite 90 cm, Stockwerkwählknöpfe gut erreichbar, Alarmknopf vorhanden.
    Rollstuhl-WC: Vorhanden, Türe öffnet sich nach außen
    Induktionsanlage: Ein mobiles Funk-Hörsystem wird bereitgestellt, muss aber angefordert werden.
    Rollstuhl-Parkplatz: Nicht vorhanden

    Info & Beratung:
    Telefon: (089) 48006-6561/6556
  • vergangene Termine (1)
  • 02.03.2024 - 23.03.2024 4 Termine 15:00–17:00 Uhr 40,00 €
    2500 Studium Generale - Samstag 15.00 Uhr - Block 1 Dr. Robert Staudigl: Das Erbe der Sowjetunion und die aktuellen Nationalitäten-Konflikte

    Als vor drei Jahrzehnten die Sowjetunion zerfiel, beschrieben Beobachter diesen Prozess als leisen und sanften Abgang von der Weltbühne. Doch nicht erst seit dem Krieg in der Ukraine wissen wir, dass dieses Fazit so nicht aufrechterhalten werden kann. Auch im Kaukasus toben Nationalitäten-Konflikte und in Mittelasien ist der Transformationsprozess und die Loslösung vom sowjetischen Erbe noch längst nicht vollzogen. Vor diesem Hintergrund bereisen wir die Nachfolgestaaten der Sowjetunion.

    Bildungszentrum
    Einsteinstr. 28
    München

  • 11.05.2024 - 22.06.2024 4 Termine 15:00–17:00 Uhr 40,00 €
    2500 Studium Generale - Samstag 15.00 Uhr - Block 3 Stefan Winter: Russische Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts

    Ein betonter Realismus, verbunden mit mutigen gesellschaftskritischen Ansichten, zeichnet die russische Literatur seit ihrem Beginn  um 1830 aus. Im Mittelpunkt stehen auch Themen wie das Verhältnis zu Europa, die Darstellung der ländlichen Natur, das Leiden der Menschen in  unterschiedlichen  Despotien und eine Faszination für geschichtliche Mythen. Behandelt werden die Werke berühmter Autoren wie Nikolai Gogol und Alexander Puschkin, Iwan Turgenjew, Lew Tolstoi, Fjodor Dostojewski, Anton Tschechow, Maxim Gorki und Alexander Solschenizyn und weitere mehr.

    Bildungszentrum
    Einsteinstr. 28
    München

  • 29.06.2024 - 20.07.2024 4 Termine 15:00–17:00 Uhr 40,00 €
    2500 Studium Generale - Samstag 15.00 Uhr - Block 4 Martina Baues: Russland unter Putin - Innenansichten und ideologische Fundierungen russischer Politik

    Um die aktuelle politische Situation Russlands zu verstehen, empfiehlt sich ein Blick in die jüngere Geschichte des Landes seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991: Von Michail Gorbatschow über Boris Jelzin bis zum Erscheinen Wladimir Putins auf der politischen Bühne. Wie hängt dessen Aufstieg und Macht mit der Verflechtung zwischen Oligarchensystem und politischem System zusammen? Welche Ideologien haben Putin geprägt und sind bis heute einflussreich? Welche Rolle haben hier Iwan Ilyin, Alexander Dugin und die orthodoxe Kirche Russlands? Wie ist die Eurasische Union und die Idee des Nowo Russia verknüpft mit militärischem Expansionismus, Kriegen mit Russlands Nachbarn und dem Einsatz von Energie als Waffe?

    Bildungszentrum
    Einsteinstr. 28
    München

Anmeldung nur im Fachgebiet

    ab Samstag, 02.03.2024, 15:00 Uhr
  • Kursnummer: S152500 
  • Zeitraum/Dauer: 16x Sa. 02.03.2024 15:00 - 17:00 Uhr
  • 16 x sa 15.00 bis 17.00 Uhr 2.3. bis 20.7.2024
  • 16 Termine
    Gebühr: 160,00 €
    (€ 40.- je Themenblock)
    Ort: Einstein 28
    Bildungszentrum
    Einsteinstr. 28
    Veranstaltungstyp: Hybridkurs
    Infos zur Barrierefreiheit:
    Infos zur Barrierefreiheit

    Öffentlicher Nahverkehr: U4/U5, Tram 19/21/25/37, Bus 155 Max-Weber-Platz
    Zugang: Ebenerdig mit elektrischen Druck-Türöffner
    Aufzug: Türbreite 90 cm, Stockwerkwählknöpfe gut erreichbar, Alarmknopf vorhanden.
    Rollstuhl-WC: Vorhanden, Türe öffnet sich nach außen
    Induktionsanlage: Ein mobiles Funk-Hörsystem wird bereitgestellt, muss aber angefordert werden.
    Rollstuhl-Parkplatz: Nicht vorhanden

    Info & Beratung:
    Telefon: (089) 48006-6561/6556

Optimiert für Ihr Smartphone finden Sie bequem alle Kurse in der MVHS-Web-App.

Wechseln Sie jetzt zur App.

Ja, gerne.