Zum Hauptinhalt springen

5200 Studium Generale - Mittwoch 9.30 Uhr

Der Kurs ist in vier Teile gegliedert, die im monatlichen Wechsel stattfinden.

Jeder dieser Themenblöcke hat vier Termine.

 

Kursteil 1 im Oktober:

Norbert Niemann: Literatur und Globalisierung

 

Kursteil 2 im November:

Dr. Wolfgang Thorwart: Theorie der Kunst

 

Kursteil 3 im Dezember/Januar:

Christian Grau: Aufstieg zur Weltmacht? Die Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert

 

Kursteil 4 im Januar/Februar:

Dr. Angelika Bönker-Vallon: Die Entstehung des modernen Weltbildes

  • vergangene Termine (4)
  • 05.10.2022 09:30–11:30 Uhr 44,00 €
    5200 Studium Generale - Mittwoch 9.30 Uhr - Block 1

    Norbert Niemann: Literatur und Globalisierung. Die Entwicklungen in der internationalen Literatur sind so spannend wie lange nicht mehr. Die Welt hat sich im vergangenen Vierteljahrhundert durch Globalisierung und Digitalisierung massiv verändert, und die Schriftsteller erzählen von den Erschütterungen, die durch diese Veränderungen hervorrufen werden. Aber auch die Strukturen des Literaturbetriebs sind nicht von den Folgen der Globalisierung verschont geblieben und wirken sich auf die Rezeption aus. Anhand von internationalen Romanen der vergangenen zwanzig Jahre lassen sich die globalen Veränderungen unserer Lebenswirklichkeiten nachzeichnen. Ein zweiter Teil widmet sich der Analyse der zeitgenössischen Literaturlandschaft und geht der Frage nach, was unter dem Primat des Marktdenkens aus ihr geworden ist.

    Bürgerhaus Römerschanz
    Dr.-Max-Str. 1
    Grünwald

  • 16.11.2022 09:30–12:10 Uhr 44,00 €
    5200 Studium Generale - Mittwoch 9.30 Uhr - Block 2

    Dr. Wolfgang Thorwart: Theorie der Kunst

    Bürgerhaus Römerschanz
    Dr.-Max-Str. 1
    Grünwald

  • 07.12.2022 09:30–11:30 Uhr 44,00 €
    5200 Studium Generale - Mittwoch 9.30 Uhr - Block 3

    Christian Grau: Aufstieg zur Weltmacht? Die Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert

    Bürgerhaus Römerschanz
    Dr.-Max-Str. 1
    Grünwald

  • 25.01.2023 09:30–11:30 Uhr 44,00 €
    5200 Studium Generale - Mittwoch 9.30 Uhr - Block 4

    Angelika Bönker-Vallon: Die Entstehung des modernen Weltbildes. Jahrhundertelang waren die Menschen der Überzeugung, die Sonne drehe sich um die Erde. Dies ändert sich mit der so genannten "kopernikanischen Wende" während der Renaissance. Nikolaus Kopernikus entwirft ein neues Weltbild, in dem sich die Erde um die Sonne dreht, Giordano Bruno entwickelt die Theorie eines unendlichen Kosmos und einer unendlichen Anzahl von Welten, Galileo Galilei und Johannes Kepler folgen der neuen Lehre mit bis heute gültigen Argumenten. Wir wollen diesen faszinierenden Übergang vom Mittelalter in die Moderne Schritt für Schritt nachvollziehen. Ein Blick auf die Zeitgeschichte soll uns die Widerstände nahe bringen, die die Vertreter des neuen Weltbildes gegen die traditionelle Wissenschaft und kirchliche Autorität überwinden mussten.

    Bürgerhaus Römerschanz
    Dr.-Max-Str. 1
    Grünwald

Optimiert für Ihr Smartphone finden Sie bequem alle Kurse in der MVHS-Web-App.

Wechseln Sie jetzt zur App.

Ja, gerne.