Die überdehnte Hegemonie (1919-1939)

Frankreich im 20. Jahrhundert, Teil 1

Frankreich gehörte zu den Siegern des Ersten Weltkriegs, konnte aber seine Ansprüche gegenüber Deutschland im Vertrag von Versailles nicht durchsetzen. Außenpolitisch setzte Paris daher nicht nur auf eine Revision des Friedensabkommens, sondern bemühte sich um die Isolierung Deutschlands. Nach einer Phase der deutsch-französischen Annäherung unter Briand und Stresemann wandte Frankreich sich in den 1930er Jahren aus Sorge vor einem neuen Krieg Großbritannien zu - ohne die heraufziehende Katastrophe damit zu verhindern.

 

Fortsetzung der Vortragreihe "Geschichte Frankreichs im 20. Jahrhundert":

18.1. Zwischen Résistance und Vichy (1940-1945) (N110762)

25.1. Der Gaullismus zwischen Anspruch und Wirklichkeit (1945-1974) (N110764)

1.2. Die liberale Ära unter Giscard d`Estaing (1974-1981) (N110766)

8.2. François Mitterrand und der Sozialismus (1981-1995) (N110768)

Tuesday, 11.01.2022
10:00 – 11:30 hrs
Course NumberN110760
TeacherM.A. Stefan Winter
Duration2022-01-11T10:00:0011.01.2022
LocationMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Fees
Pupils/Students 3,00 €

Anmeldung erforderlich
Course TypeLecture Series
No. of Places Places available
Maximum Number of Participants: 30
AccessibilityEntrance to the venue has disabled access (restrictions within the building possible)
MVHS-Cardalso with MVHS-Card
Information & Guidance Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551