13. Wohnprojekttag: Wohnprojekte als Impulsgeber für Innovationen in Stadt und Umland

Wohnprojekte liegen im Trend und das nicht nur im urbanen Kontext. Auch in den Gemeinden aller Größe im Umland interessieren sich immer mehr Menschen für das Wohnen in Gemeinschaft.

Was sind die Gründe hierfür? Wie verändern sich Lebens- und Wohnweisen auch im nicht städtischen Raum? Was können sich Umlandprojekte von städtischen Projekten abschauen oder auch umgekehrt? Den Kommunen kommt eine bedeutende Rolle bei der Ermöglichung von Wohnprojekten zu. Einfamilienhäuser sprechen nicht alle Bevölkerungsgruppen und ihre Wohnbedürfnisse an. Abgesehen davon, wird auch im städtischen Umland der Boden knapp und regt Kommunen zum Neudenken an. Der Mehrwert gemeinschaftsorientierten Wohnens für den gesamten Ort ist eine Motivation, sich in diesem Bereich zu engagieren und entsprechende Instrumente unterstützend einzusetzen.

Mit Vorträgen und Projektpräsentationen bietet der 13. Wohnprojekttag konkrete Beispiele, wie Menschen ihre Wohnprojekte in der Stadt und im Umland planen, organisieren, gestalten und leben. Darüber hinaus gibt es Führungen sowie eine digitale Ausstellung, in der sich einzelne Projekte präsentieren.

 

Das Programm am Freitag:

10:00 Ankommen

10:15 Begrüßung Stefanie Hajak, Münchner Volkshochschule / Heike Skok, mbz

10:30 Ricarda Pätzold, Deutsches Institut für Urbanistik (difu)

Urbane und ländliche Wohnweisen – Gesellschaftliche Veränderung prägen Stadt und Umland

11:15 Dr. Katharina Winter, mitbauzentrale regio

Den Boden bereiten – Rahmenbedingungen für Wohnprojekte in der Region München

11:45 Karla Schilde, LH München Planungsreferat Bereich Regionales HA I / 12

Stadt und Umland gemeinsam – Ziele, Maßnahmen und Umsetzungsstrategien für die Metropolregion der Zukunft

12:15 Michael Hardi, LH München Planungsreferat, Leiter HA II Stadt- und Freiraumplanung

Stadtviertel am Stadtrand – Wohnen in Freiham und weiteren Stadtvierteln

12:45 – 13:45 Mittagspause

13:45 Andreas Hofer, IBA Stuttgart

Maßstabssprung Stadt – Umland

14:30 Peter Schmidt, Wogeno eG

Eine städtische Genossenschaft geht aufs Land

15:00 Christel Muggenthal, 1. Bürgermeisterin Gemeinde Wörthsee

Gemeinde Wörthsee – Chancen für ein Genossenschaftsprojekt

15:30 Martin Okrslar, Dachgenossenschaft MARO eG

Eine Genossenschaft – Baustein für zukunftsweisende Kommunalentwicklung

16:00 Bastian Dombret, Gemeinsam in Garching eG

Stadt Garching - eine junge Genossenschaft macht sich auf den Weg

16:30 Wohnprojekte als ideale Partner der Kommune Diskussionsrunde mit Christel Muggenthal (Bürgermeisterin der Gemeinde Wörthsee), Karla Schilde (Landeshauptstadt München Planungsreferat HA I Regionales), Bastian Dombret, Gemeinsam in Garching eG und Christoph Schmid (Bürgermeister der Marktgemeinde Holzkirchen)

 

Fortsetzung des Wohnprojekttages am Samstag, 25.9.:

10:00 - 12:00 Austausch vor Ort:

Domagk Park (M110448)

Riem-Ost (M110452)

Prinz Eugen Park (M110456)

Ackermannbogen (M110460)

13:30 - 17:30 Denkanstöße für die Praxis - Vorträge und Beratung (M110444)

 

Das ausführliche Programm finden Sie hier.

In Zusammenarbeit mit der Wohnwerkstatt Urbanes Wohnen e. V. und der mitbauzentrale münchen

Friday, 24.09.2021
10:00 – 17:30 hrs
Course NumberM110440
Teacher siehe im nebenstehenden Text
Duration2021-09-24T10:00:0024.09.2021
LocationOnline
Fees 30,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
Course TypeTagung
No. of Places Places available
Information & Guidance Telefon: (089) 48006-6552/-6551