6.10.2016: Die MVHS im Münchenstift: Bürgermeisterin Strobl eröffnet das neue Programm in der Rümannstraße

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule

Die Münchner Volkshochschule startet in Kooperation mit der MÜNCHENSTIFT GmbH ein weiteres gemeinsames Bildungsprojekt „Die Münchner Volkshochschule an der Rümannstraße. Bildungsangebote für hochaltrige Menschen mit körperlichen Einschränkungen“. 

Das Programm, das schon seit 2014 im Haus St. Josef durchgeführt wird, ist speziell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten von hochaltrigen und körperlich eingeschränkten Seniorinnen und Senioren zugeschnitten und findet ab Oktober 2016 auch im MÜNCHENSTIFT-Haus an der Rümannstraße in der Rümannstraße 60, 80804 München statt. Es bietet von Montag bis Freitag ein buntes Kursprogramm aus Malen und Zeichnen, Gedächtnistraining, Englischlernen, Singen und Musizieren sowie einen politischen Gesprächskreis. Erweitert wird das Programm mit kunsthistorischen Vorträgen und Stadtexkursionen mit einem eigens dafür eingerichteten Taxi-Shuttle. Für die Bewohner der MÜNCHENSTIFT-Häuser ist das Programm kostenfrei. Aber auch alle anderen Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen.

Am Mittwoch, den 12. Oktober 2016, um 10.00 Uhr, möchten wir Sie herzlich zu unserem Pressegespräch in das Haus an der Rümannstraße, Saal der ehemaligen Bibliothek, einladen.

Dr. Susanne May, Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule und Siegfried Benker, Geschäftsführer der MÜNCHENSTIFT GmbH, erläutern die Zusammenarbeit und das schon seit 2014 eingeführte Konzept der Bildung für hochaltrige Menschen. Gemeinsam mit der Dritten Bürgermeisterin Christine Strobl wird das Programm offiziell mit einem kurzen Blick in einen Englischkurs eröffnet. Dozenten des neuen Kursprogramms in der Rümannstraße stehen Ihnen gerne für Fragen und Interviews zur Verfügung.