13.3.2017: Das Volk – Zugänge zu einer Konzeption politischer Kollektivität

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule

Zum Auftakt der neuen Vortragsreihe „Das Volk“ an der Münchner Volkshochschule denkt der bekannte Soziologe Prof. Dr. Armin Nassehi darüber nach, ob der Begriff ‚Volk‘ eine homogene Einheit beschreibt und was sich aus der modernen soziologischen Debatte zu den ‚völkischen‘ Phänomenen der Gegenwart sagen lässt.

Das Volk
Zugänge zu einer Konzeption politischer Kollektivität

Vortragsreihe der Münchner Volkshochschule
vom 16. März bis 6. April jeweils donnerstags 19 Uhr im Einstein 28

„Wir sind das Volk“ – der bei Demonstrationen und Kundgebungen häufig verwendete „Volk“-Begriff ist eng verbunden mit dem Vormarsch der Populisten. Einerseits verweist er als Grenzbegriff des Staats- und Verfassungsdenkens auf eine ungebundene „vorpolitische“ Macht, andererseits auf diejenige Macht, die die politischen Gewalten hervorbringt: den Souverän des Volkes.

Diese Konzeption des Volkes ist in mehrfacher Hinsicht fraglich geworden: etwa angesichts der aktuellen Entwicklung globaler, transnationaler Politik oder als geschlossene, homogene Identität, die eine strikte Grenze zwischen Innen und Außen zu definieren beansprucht. Insbesondere die aktuelle identitätspolitische und illiberale Aufladung des Volksbegriffs der neuen Rechten zwingt dazu, nach der Bedeutung des „Volkes“ zu fragen und dessen begriffliche Grundlagen zu klären.

Folgende Veranstaltungen stehen auf dem Programm:

  • Donnerstag, 16. März, Einsteinstr. 28, Vortragssaal 1, 19 Uhr
    Das Volk als homogene Einheit?
    Prof. Dr. Armin Nassehi, Lehrstuhl für Soziologie an der LMU
  • Donnerstag, 23. März, Einsteinstr. 28, Vortragssaal 1, 19 Uhr
    Gott und sein Volk: Aspekte der Bundestheologie im Alten Testament
    Prof. Dr. Michael Konkel, Lehrstuhl für Altes Testament, Theologische Fakultät Paderborn
  • Donnerstag, 30. März, Einsteinstr. 28, Vortragssaal 1, 19 Uhr
    Das Volk der Verfassung
    Prof. Dr. Ulrich K. Preuß, emeritierter Rechts- und Politikwissenschaftler, Freie Universität Berlin
  • Donnerstag, 6. April, Einsteinstr. 28, Vortragssaal 1, 19 Uhr
    Gibt es ein europäisches Volk?
    Prof. Dr. Ulrike Guérot, Lehrstuhl für Europapolitik und Demokratieforschung, Donau-Universität-Krems und Direktorin des European Democracy Lab


Kontakt:

  • Dr. Robert Mucha, Referent der Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule, Telefon (0 89) 4 80 06-62 13, Robert.Mucha@mvhs.de 
  • Susanne Lößl, Leitung Pressestelle der Münchner Volkshochschule, Telefon (0 89) 4 80 06-61 88, Susanne.Loessl@mvhs.de