Flow and Grow: Anmeldestart der Münchner Volkshochschule zum Frühjahr-/Sommer-Programm am 1. Februar 2022

(Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 28. Januar 2022)

Die Münchner Volkshochschule startet mit olympiareifen 9.000 Kursen ins Programm Frühjahr/Sommer 2022. Am Dienstag, 1. Februar erscheint das neue Programm für Anfang März bis Ende September auf mvhs.de. Die gedruckte Version liegt aus in allen Häusern der MVHS, in den Münchner Stadtbibliotheken, in der Stadtinformation im Rathaus, im Bahnhofsbuchhandel sowie in ausgewählten Partnerbuchhandlungen. Ab 1. Februar lassen sich alle neuen Kurse buchen – online, persönlich, telefonisch oder schriftlich.

Das neue Gesamtprogramm als PDF, Hintergrundinformationen sowie umfangreiches Bildmaterial können Sie aus unserer Online-Pressebox herunterladen.

Neueröffnung im Münchner Osten

Trotz oder gerade wegen der Pandemie – und dem großen Bildungsinteresse der Münchnerinnen und Münchner – bietet die MVHS ein vielfältiges Bildungsprogramm aus den Bereichen Mensch, Politik und Gesellschaft – Kultur, Kunst und Kreativität – Umwelt, Natur und Wissenschaft – Gesundheit und Ernährung –  Sprachen – Deutsch und Integration – Jugend und Ausbildung – Weiterbildung und Beruf – sowie IT und Digitales.

Mit der Claudius-Keller-Straße 7 hat die Münchner Volkshochschule nun auch eine Adresse in Ramersdorf, in unmittelbarer Nähe zum Karl-Preis-Platz. Es ist der neue Standort des Stadtbereichs Ost, der bisher seinen Sitz in Giesing hatte. Die Räumlichkeiten in der Werinherstraße werden in den nächsten Jahren renoviert und ausgebaut.

Münchens größter Lernort ist für eine weitere Saison der Gasteig in Haidhausen. Nachdem sich die Bauarbeiten am Interims-Standort HP8 in Sendling etwas verzögert haben, bleibt die MVHS noch bis Ende September im Gasteig.

Vor 50 Jahren in München

Olympia in München – das waren nicht nur sportliche Höhepunkte, sondern auch ein Fest von Kunst und Design, ein Aufbruch für die Münchner Stadtentwicklung und – bei aller Freude über die Münchner Spiele – das Attentat auf die israelische Mannschaft. Im Frühjahr und Sommer feiert die MVHS mit einer Veranstaltungsreihe das 50-jährige Jubiläum der Olympischen Spiele in München. „Ohne die Olympischen Spiele 1972 wäre München heute nicht dieselbe Stadt“, sagt MVHS-Programmdirektorin Dr. Susanne May. „Die olympischen Sommerspiele waren ein Motor für die Stadtentwicklung, sie haben München schöner und lebenswerter gemacht. Aber sie waren auch der Anlass für ein schreckliches Attentat. Nicht zuletzt an diesen Zwiespalt wollen wir erinnern.“

Eine Ausstellung auf dem Olympiaturm zeigt Perspektiven von Teilnehmenden des Fotoprojekts „50 Jahre Olympiagelände“. Dass Sport immer auch politisch ist, zeigt nicht nur das Attentat, das die Spiele von 1972 überschattet. Auch heute diskutieren wir die politischen Kehrseiten großer Sportereignisse. Die Podiumsdiskussion „Spielfelder des Protests“ nimmt sich dieses vielschichtigen Themas an und fragt nach der wachsenden Bedeutung des Sports für die Zivilgesellschaft.

Die insgesamt 50 Veranstaltungen der MVHS zum stadtweiten Jubiläums-Programm „Olympia in München 1972“ finden sich unter mvhs.de/muenchen1972

Sicher lernen dank bewährtem Hygienekonzept

Damit das Lernen an der MVHS sicher ist, setzt sie weiterhin ihr bewährtes Sicherheits- und Hygienekonzept um. Vorbehaltlich veränderter Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus gilt aktuell die 2G-Regel in allen Kursen – das bedeutet, nur Geimpfte und Genesene können vor Ort teilnehmen. In der Regel muss zusätzlich eine FFP2-Maske getragen werden. Bei Bewegungs- und Entspannungskursen einschließlich Tanzkursen in geschlossenen Räumen gilt die 2G-Plus-Regel. Das heißt, eine Boosterimpfung oder ein aktueller Coronatest ist zusätzlich erforderlich, um teilzunehmen. Die MVHS hat zudem zahlreiche Online-Kurse im Angebot.

„Wir sind stolz darauf, dass die MVHS ihr Angebot in seiner gesamten Breite aufrechterhalten konnte“, sagt Managementdirektor Dr. Martin Ecker. „Gerade in einer Krise zeigt sich, wie wichtig Bildung ist, die allen zugänglich ist: Bildung  hilft dabei, die Krise zu bewältigen und stärkt die Abwehrkräfte beispielsweise gegen Fake News.“

Jetzt anmelden!

Die persönliche Anmeldung ist im Gasteig, im Einstein 28, sowie in den vier Stadtbereichszentren Montag und Dienstag von 9 bis 13 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Eine weitere Anmeldemöglichkeit gibt es im HP8 in Sendling, Halle E. Ausschließlich im Gasteig Haidhausen ist die persönliche Anmeldung auch samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Die telefonische Anmeldung ist Montag und Dienstag von 9 bis 13 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr erreichbar unter (089) 48006-6239.

Rund um die Uhr möglich ist die Anmeldung auf der Webseite unter mvhs.de sowie in der MVHS-App. Mit der App für Smartphones können Teilnehmerinnen und Teilnehmer das gesamte Kursangebot bequem und übersichtlich durchsuchen und dabei Schwerpunkte setzen, favorisierte Veranstaltungsorte auswählen und nicht zuletzt ihre Dozentinnen und Dozenten begleiten. In der App kann man auch Belege zu Ermäßigungen hochladen sowie umbuchen oder stornieren.


Über Ihre Berichterstattung würden wir uns sehr freuen. Bildmaterial können Sie aus unserer Online-Pressebox herunterladen. Für weitere Fotos, Informationen oder für ein persönliches Gespräch mit Programmdirektorin Dr. Susanne May und Managementdirektor Dr. Martin Ecker kontaktieren Sie uns gern:

  • Susanne Lößl, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
    Tel. (089) 4 80 06-6188, susanne.loessl@mvhs.de
  • Martin Jost, Assistenz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Tel. (089) 4 80 06-6192, martin.jost@mvhs.de