Syrien – vom fast vergessenen Krieg und der syrischen Exilgemeinde in Deutschland

(Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 8. November 2021)

Der Syrienkrieg ist weitgehend aus den Medien verschwunden – abgelöst allenfalls durch Berichte über hierzulande lebende Syrerinnen und Syrer.

Syrien – vom fast vergessenen Krieg und der syrischen Exilgemeinde in Deutschland

In ihrem Vortrag bei der Münchner Volkshochschule zeigt Kristin Helberg, wie eng beides zusammenhängt. Sie schildert die aktuelle politische und humanitäre Situation in Syrien, den Einfluss externer Akteure wie Russland, Türkei oder Iran und fragt: Was kann Europa zur Lösung des Konflikts beitragen? Welche Bedeutung wächst der syrischen Diaspora in Deutschland zu – und wie wird deren Integration und Partizipation möglich?

Kristin Helberg ist Journalistin und Politikwissenschaftlerin. Sie berichtete sieben Jahre aus Damaskus und hat mehrere Bücher zu Syrien geschrieben.

Die weiteren Termine in der Reihe Internationale Politik online – Naher und Mittlerer Osten:

  • Saudi-Arabien zwischen Diktatur und Aufbruch
    Do. 9.12., 19 Uhr, Kursnummer N110632
  • Jemen – was kommt nach dem Krieg?
    Do. 10.2., 19 Uhr, Kursnummer N110636

Kontakt: