Im Glashaus. Was bedeutet „Freiheit“ in der digitalen Welt?

(Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 26. Januar 2021)

Freiheit ist die Bedingung der Möglichkeit von persönlicher Entwicklung: Ohne Freiräume, ohne unbeobachtetes Refugium, in das sich der Mensch zurückziehen und sich selbst erproben kann, sind Kreativität und kritisches Denken unmöglich. Die digitale Welt schließt auf der einen Seite Freiräume und zwingt uns als Individuum zu fast schon exhibitionistischer Transparenz – auf der anderen Seite schafft sie neue, dunkle Räume der Freiheit. 

Im Glashaus. Was bedeutet „Freiheit“ in der digitalen Welt?

Nach Impulsvorträgen diskutieren der Philosoph Prof. Dr. Thomas Schmaus und der Darknet-Experte Stefan Mey auf dem Podium die Frage, wie der Mensch im digitalen Glashaus sein Menschsein bewahren kann.

Thomas Schmaus ist Professor für philosophische Anthropologie und leitet das Institut für philosophische und ästhetische Bildung an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. 
Stefan Mey schreibt in zahlreichen Medien über Internet und Technologie. Zu seinem Spezialthema hat er das Buch „Darknet: Waffen, Drogen, Whistleblower – Wie die digitale Unterwelt funktioniert“ (C.H.Beck) veröffentlicht.  


Kontakt: