Politics of Design, Design of Politics – Vom Bauhaus zu zeitgenössischen Formen politischer Gestaltung

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 24.4.2019

Welchen Beitrag kann das Design für die soziale und kulturelle Entwicklung einer Gesellschaft leisten? Das Bauhaus hat Ideale vertreten, die einer ganzen Gesellschaft zugute kommen sollten. Seine Ideen haben auch 100 Jahre später an Aktualität nichts verloren.

Politics of Design, Design of Politics
Vom Bauhaus zu zeitgenössischen Formen politischer Gestaltung

  • Vortrag von Prof. Dr. Friedrich von Borries
  • Montag, 29. April, 19 Uhr
  • Gasteig, Carl-Amery-Saal, Rosenheimer Str. 5 
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule in Kooperation mit: Die Neue Sammlung – The Design Museum
  • Eintritt: € 10.–  (Anmeldung erbeten bei den Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kursnummer I217020, Restkarten vor Ort)
  • Infos: (089) 48006-0 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Friedrich von Borries thematisiert in seinem Vortrag bei der Münchner Volkshochschule die Schlagworte „Moderne“, „Standardisierung“ oder „Überwachung“ vor dem Hintergrund der Demokratie als schützenswerte und zugleich verbesserungswürdige Herrschaftsform. Er fragt, in welchem Spannungsfeld Designer und Architekten heute agieren müssen, wenn sie politisch verantwortungsvoll gestalten wollen.

Prof. Dr. Friedrich von Borries ist Architekt und lehrt Designtheorie an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Für die Neue Sammlung in der Pinakothek der Moderne entwickelte er die aktuelle Ausstellung „Politics of Design, Design of Politics“.


Kontakt: