Grund und Boden – Die verkannte Umverteilungsmaschine

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 3.7.2019

Während die Immobilienpreise explodieren, gibt es seit Jahren Nullzinsen auf dem Sparkonto. Diese Entwicklung führt zu einer enormen Spreizung in der Vermögens- und (in der Folge davon) der Einkommensverteilung. Boden wird so zur „Umverteilungsmaschine“ (Dirk Löhr).

Grund und Boden
Die verkannte Umverteilungsmaschine

  • Vortrag
  • Mittwoch, 10. Juli, 19 Uhr
  • Bildungszentrum Einstein 28, Vortragssaal 1, Einsteinstr. 28    
  • Eintritt frei (Anmeldung erbeten bei den Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kursnummer I110327)
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Evangelischen Stadtakademie München, der Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht sowie der Stiftung Weiter-Denken
  • Infos: (089) 48006-6220 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Wen trifft es besonders und wer profitiert? Welche Änderungen, etwa im Steuerrecht, sind nötig, um Ausgleich zu schaffen? Was bedeutet das für Grundsteuer, Erbschaftssteuer und Spekulationsfristen? Wäre eine Bodenwertsteuer ein Ausweg?

Prof. Dirk Löhr ist Professor für Steuerlehre und Ökologische Ökonomik an der Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld, und Privatdozent an der Ruhr-Universität Bochum.


Kontakt: