Das verflixte Coronavirus – Neuigkeiten aus dem Labor

(Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 14. Januar 2021)

Das Coronavirus und die Pandemie mit Covid-19 bestimmt seit einem Jahr das öffentliche Leben: Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen, Abstand halten und Hände desinfizieren prägen unseren Alltag. Wir schwanken zwischen Unsicherheit und Sorge vor einem unberechenbaren Virus und der Hoffnung auf die neuen Impfstoffe. Welche Erkenntnisse hat die Wissenschaft in diesem Jahr über das neuartige Virus gewinnen können? 

Das verflixte Coronavirus – Neuigkeiten aus dem Labor

In der Vortragsreihe der Münchner Volkshochschule präsentiert der Virologe Dr. Dieter Hoffmann den aktuellen Stand in der Pandemie-Forschung: Hat sich das Virus seit seinem Auftreten Anfang 2020 verändert? Wie ist die Virusmutation einzuschätzen, die v.a. aus Großbritannien bekannt ist? Wie sicher sind die neuen Corona-Impfstoffe? 

Dr. Dieter Hoffmann ist stellvertr. Direktor und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Virologie der TU München, mit dem Schwerpunkt Diagnostik. Er wird die aktuellen Erkenntnisse und Antworten der Wissenschaft auf drängende Fragen der Pandemiebewältigung vorstellen.

Die einzelnen Termine: 

  • Donnerstag, 21. Januar, 18 Uhr, Kursnummer L340030
  • Donnerstag, 25. Februar, 18 Uhr, Kursnummer L340032
  • Donnerstag, 25. März, 18 Uhr, Kursnummer M340034 


Kontakt: