Sergio Leones Klassiker "The Good, the Bad and the Ugly" mit einer Einführung von Manuel Zaefferer

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 30.4.2018

Die Schatzsuche dreier Revolverhelden kulminiert in einem unvergesslichen Showdown, der filmhistorisch seinesgleichen sucht. Doch Sergio Leones Genrefilm „The Good, the Bad and the Ugly“ bietet mehr als nur eine gute Geschichte. Mit seinen für den Italo-Western typischen satirischen Elementen sorgt der Film für witzige und spannende Unterhaltung, kann aber thematisch sowohl als Antikriegsfilm als auch als Kapitalismuskritik gesehen werden.

The Good, the Bad and the Ugly
Regie: Sergio Leone, Italien, Spanien, Deutschland, USA 1966, 178 Min.,
FSK ab 16 Jahren, engl. OF 

  • Mittwoch, 2. Mai, 19 Uhr
  • Gasteig, Carl-Amery-Saal, Rosenheimer Str. 5 
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule
  • Eintritt: € 7.–  (Anmeldung erbeten bei den Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kursnummer G249104, Restkarten vor Ort)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-0 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Mit einer Einführung von Manuel Zaefferer.

Unterstützt von Ennio Morricones Musik, die längst schon Kultstatus hat, entwirft Leone hier ein visuelles Meisterwerk und krönt seine erfolgreiche „Dollar-Trilogie“ mit einem wahren Epos, das sich tief in die Geschichte des italienischen wie des US-amerikanischen Films einschreiben sollte.

Die Münchner Volkshochschule zeigt „The Good, the Bad and the Ugly“ im Begleitprogramm der Ausstellung Angelo Novi – Bilder des italienischen Kinos. Sie zeigt vier Filme verschiedener Regisseure, für die Angelo Novi als Set-Fotograf gearbeitet hat. Die Ausstellung Angelo Novi – Bilder des italienischen Kinos ist noch bis 5. Juni in der Aspekte Galerie der Münchner Volkshochschule im Gasteig zu sehen. 


Weiterer Termin der Filmreihe:

  • Mittwoch, 16.5.2018
    „Il Conformista“
    Regie: Bernardo Bertolucci
    Italien 1970


Kontakt: