Pasolinis Gedichte / Le poesie di Pasolini – Lesung mit Nils Strunk und Michele Cuciuffo

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 26.4.2018

Pier Paolo Pasolini ist vielleicht der wichtigste Intellektuelle Italiens in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Er war Kunsthistoriker, Linguist, Dichter, Schriftsteller, Regisseur, Journalist, aber vor allem war er ein radikaler "Freibeuter", der die gesellschaftliche Veränderung Italiens in den 1960er Jahren scharfsinnig analysierte.

Pasolinis Gedichte / Le poesie di Pasolini
Lesung mit Nils Strunk und Michele Cuciuffo

  • Sonntag, 29. April, 11 Uhr
  • Gasteig, Carl-Amery-Saal, Rosenheimer Str. 5
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule
  • Eintritt: € 7.– (Karten erhältlich bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kursnummer G535860, Restkarten vor Ort)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-0 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Diese Matinee nimmt die Gedichtbände "La religione del mio tempo" (1961) und "Poesie in forma di rosa" (1964) in den Fokus, die am Anfang von Pasolinis Karriere als Cineast entstanden sind und zum Teil diese Erfahrung reflektieren. 

Die Gedichte werden auf Deutsch und Italienisch von den Schauspielern Nils Strunk und Michele Cuciuffo vorgetragen, die dem Ensemble des Residenztheaters angehören. 

Die Lesung ergänzt die Fotoausstellung Angelo Novi – Bilder des italienischen Kinos zum italienischen Autorenkino der 1960er und 70er Jahre, die noch bis zum 5. Juni in der Aspekte Galerie im Gasteig zu sehen ist. In der Ausstellung werden auch Fotos aus Pasolinis Filmen gezeigt. 

Über Ihre Berichterstattung würden wir uns sehr freuen. Die beigefügten Fotos können mit Angabe des Fotografen für die Presseankündigung honorarfrei genutzt werden. Rufen Sie an, wenn Sie weitere Informationen benötigen!


Kontakt: