Geschlechterturbulenzen – Männlichkeit im Umbruch

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 6.4.2018

Wie stark ist die gesellschaftliche Dominanz der Männer ins Wanken geraten? Der Sozialwissenschaftler Michael Meuser geht in seinem Vortrag am 12. April in der Münchner Volkshochschule der Frage nach, mit welchen Erwartungen Männer heute konfrontiert sind. 

Geschlechterturbulenzen – Männlichkeit im Umbruch

  • Donnerstag, 12. April, 19 Uhr
  • Bildungszentrum Einstein 28, Einsteinstr. 28, Vortragssaal 1    
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule
  • Kosten: € 7,– (Karten erhältlich bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kurs-Nr. G146066, Restkarten an der Abendkasse)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-62 20, siehe auch unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Traditionelle Männerbilder verlieren an Orientierungskraft. Gesellschaftliche Machtpositionen von Männern bestehen zwar in vielen Bereichen fort, sind aber zunehmend umkämpft. Diese Gleichzeitigkeit von Veränderung und Kontinuität erzeugt ein Spannungsverhältnis, das (nicht nur) Männern einiges abverlangt. Zwischen der Lust auf neue Lebensentwürfe, Verunsicherung und Festhalten an tradierten Verhältnissen: Mann sein wird zur Herausforderung. 

Prof. Dr. Michael Meuser beobachtet und beforscht seit Langem den Wandel der Geschlechterverhältnisse. Er lehrt an der Technischen Universität Dortmund und ist Autor zahlreicher Publikationen zu Geschlechterforschung und Männlichkeit.

Weitere Termine in der Reihe „Männerdämmerung“:

  • Machos sind immer die Anderen. Männerbilder in der Migrationsgesellschaft
    Kursnummer G146067
    Dienstag, 17.4.2018, 19 Uhr
    Einstein 28
  • Rolle rückwärts?
    Antifeminismus und der Kampf gegen die Modernisierung der Geschlechterverhältnisse
    Kursnummer G146068
    Montag, 23.4.2018, 19 Uhr
    Einstein 28


Kontakt: