„Das Lächeln einer Sommernacht“ – Hommage an Ingmar Bergman zum 100. Geburtstag

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 9.7.2018

Mit zwei ausgewählten Sommerfilmen aus dem Frühwerk begeht die Münchner Volkshochschule den 100. Geburtstag des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman.

„Das Lächeln einer Sommernacht“
Hommage an Ingmar Bergman zum 100. Geburtstag

  • Samstag, 14. Juli, 20 – 24 Uhr
  • Bildungszentrum Einstein 28, Vortragssaal 1, Einsteinstr. 28  
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule
  • Eintritt: € 12.–  (Karten erhältlich bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kursnummer G249110, Restkarten vor Ort)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-0 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Überraschend leicht und voller Lebensfreude, aufgeladen mit dem erotischen Charme von Bergmans Entdeckung Harriet Anderson, allerdings auch schon mit einem Schuss Bitterkeit: So kommen der Aussteigerfilm "Die Zeit mit Monika" (1953) mit damals skandalösen Nacktszenen und der in Cannes 1956 preisgekrönte Liebesreigen "Das Lächeln einer Sommernacht" (1955) daher. Sie verweisen auf die spätere Meisterschaft des Ausnahmeregisseurs und begründen seine internationale Karriere. 

Mit einer Einführung des Filmhistorikers Dr. Alexander Schwarz.

Kontakt: