Code of Survival Regie: Bertram Verhaag, Deutschland 2016, 90 Min., Deutsch

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 20.3.2018

Vergiftete Böden, resistentes Superunkraut und verseuchtes Getreide sind Resultate des gentechnischen Anbaus, bei dem weltweit Millionen Tonnen von Glyphosat zum Einsatz kommen. Drei nachhaltige Projekte in Indien, Ägypten und Deutschland zeigen, dass es auch anders geht. Im ersten Film in unserer Reihe „Green Visions“ in diesem Semester werden die Auswirkungen des giftgestützten Anbaus mit der heilenden Kraft der ökologischen Landwirtschaft kontrastiert. 

Code of Survival
Regie: Bertram Verhaag, Deutschland 2016, 90 Min., Deutsch

  • Donnerstag, 22. März, 19 Uhr
  • Gasteig, Carl-Amery-Saal, Rosenheimer Str. 5 
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule in Kooperation mit dem Rachel Carson Center für Umwelt und Gerechtigkeit und dem Ökologischen Bildungszentrum München (ÖBZ)
  • Eintritt frei  (Anmeldung erbeten bei den Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kursnummer G249300, Restkarten vor Ort)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-0 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Im Anschluss Gespräch mit dem Regisseur Bertram Verhaag!

Die Reihe Green Visions zeigt Umweltdokumentationen aus der ganzen Welt, gefolgt von Diskussionen mit Filmemachern und Umweltexperten. 

Weitere Termine in dieser Veranstaltungsreihe:

  • Donnerstag, 12.4.2018
    Thank you for the Rain
    Regie: Julia Dahr, Kisilu Musya, Dänemark 2017, 90 Minuten, englisch
  • Donnerstag, 17.5.2018
    Racing Extinction
    Regie: Louie Psihoyos, USA 2015, 90 Minuten, OmU
  • Donnerstag, 19.7.2018
    Before the Flood
    Regie: Fisher Stevens, USA 2016, 96 Minuten, OmU


Kontakt: