Ausstieg aus der rechten Szene – Christian Ude im Gespräch mit Felix Benneckenstein

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 27.2.2018

Zehn Jahre war Felix Benneckenstein in der rechten Szene aktiv. Mit 14 Jahren geriet er über die Musik in Kontakt mit Erdinger Nazikreisen. Er fand schnell Anschluss, wurde NPD-Mitglied und trat jahrelang als rechtsextremer Liedermacher in ganz Deutschland auf. Erst im Jahr 2011 gelang ihm zusammen mit seiner Frau der Ausstieg. Heute ist der 31-Jährige für die Initiative EXIT Deutschland tätig und berät andere, die die rechte Szene verlassen wollen.

Ausstieg aus der rechten Szene
Christian Ude im Gespräch mit Felix Benneckenstein 

  • Montag, 5. März, 19 Uhr
  • Bildungszentrum Einstein 28, Einsteinstr. 28, Vortragssaal 1
  • Eintritt: € 7.– (Karten erhältlich bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter Kursnummer G110015, Restkarten vor Ort)
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule 
  • Infos: (0 89) 4 80 06-62 20 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

Im Gespräch mit Christian Ude gibt Felix Benneckenstein Einblick in Aktivitäten und Strukturen, Vernetzung und Ziele der rechten Szene in Deutschland – und er beschreibt, wie schwierig der Ausstieg ist und wie Menschen dabei geholfen werden kann.              


Kontakt: