"Antworten beginnen mit Fragen": Neue Image-Kampagne der Münchner Volkshochschule provoziert Nachfragen und Debatten

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule vom 25.4.2018

Ab dem 27. April werden die Münchnerinnen und Münchner zweimal hinsehen. „Bist du sicher?“, „Gehören Shitstorms zum Klimawandel?“, „Zu mir oder digital?“: Das sind drei von zehn neuen Motiven, die die Münchner Volkshochschule (MVHS) von diesem Freitag an auf Litfaßsäulen, Plakatwänden und Kultursäulen in ganz München plakatiert.

Statt für Slogans hat die MVHS sich in ihrer neuen Imagekampagne für Fragen entschieden. In Zeiten immer simplerer Antworten auf immer komplexere Problemlagen stellt die MVHS bewusst Fragen in den Raum, die kein bloßes Wissen abrufen, sondern irritieren sollen.

Fragen unterlaufen die Gleichgültigkeit. Sie beschäftigen einen und verlangen eine Auflösung. Sie sind ein unersetzliches Instrument bei der Herausbildung von neuem Wissen wie auch von Meinungen. Wer sich fragt, stößt mit großer Wahrscheinlichkeit auf Zusammenhänge, mit denen man sich noch nicht befasst hat. Wo Fragen sind, ist immer Unruhe: Es ist die kreative Unruhe vor der neuen Erkenntnis.

Die Münchner Volkshochschule steht als Institution des lebensbegleitenden Lernens außerdem dafür, dass die Suche nach Antworten nie abgeschlossen ist und diese dann auch oft nur für eine Zeit oder für eine bestimmte Situation Gültigkeit besitzen. 

Die Plakate aus der Kampagne „Antworten beginnen mit Fragen“ sind als Intervention im Stadtbild gedacht. Die Motive docken an die Lebenswirklichkeit der zeitgenössischen städtischen Öffentlichkeit an. In Zusammenarbeit mit dem Autor und Texter Karl Armer und dem Werber und Grafiker Jonas Distel entstanden zehn plakative Fragen, mit denen sich die MVHS als Protagonistin des Diskurses über Wissenschaft und Gesellschaft in München positioniert. Die neue Image-Kampagne ist eine in Fragen gekleidete Aufforderung, sich Gedanken zu machen: Antworten beginnen mit Fragen.

Alle zehn Motive der Kampagne können Sie unter diesem Link von WeTransfer herunterladen: http://bit.ly/mvhs-kampagne18 Die Motive dürfen Sie für Ihre Berichterstattung gern mit dem Credit „Münchner Volkshochschule“ bzw. „MVHS“ verwenden. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an!

Kontakt: