8.1.2018: A Room and a Half Regie: Andrey Khrzhanovksy, Russland 2008, 130 Min., OF mit engl. UT

Pressemitteilung der Münchner Volkshochschule

Dem russischen Filmemacher Andrey Khrzhanovsky ist mit „A Room and a Half“ ein poetisches Meisterwerk gelungen. Mit einer Mischung aus Animations-, Experimental- und Spielfilm nähert er sich an den in Leningrad geborenen und aufgewachsenen und später in die USA emigrierten Schriftsteller Joseph Brodsky an. 

A Room and a Half
Regie: Andrey Khrzhanovksy, Russland 2008, 130 Min., OF mit engl. UT

  • Sonntag, 14. Januar, 11 Uhr
  • Einstein 28, Vortragssaal 1, Einsteinstr. 28
  • Die Offene Akademie der Münchner Volkshochschule
  • Eintritt: € 7.– (Karten erhältlich bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschule unter der Kursnummer F249100, Restkarten vor Ort)
  • Infos: (0 89) 4 80 06-0 oder unter www.mvhs.de/offene-akademie 

In dem Film kehrt ein in die Jahre gekommener Exilant in seine Heimatstadt St. Petersburg zurück und erinnert sich an seine Kindheit, seine Eltern und die beengten Wohnverhältnisse nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Film zeigt die Liebe zu einer heute nicht mehr existierenden Stadt. Animierte Sequenzen werden in realistische Stadtansichten montiert und verleihen dem Film magische Momente. Selten wurde St. Petersburg so wundervoll dargestellt wie in diesem nostalgischen Lobgesang auf die Kindheit und auf eine russische Kultur, die ihre Dichter liebte.

Ellen Presser, die Leiterin des Kulturzentrums der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, geht in ihrem Einführungsvortrag auf das Leben Joseph Brodskys ein, der Sprecher Armand Presser liest wichtige Passagen aus dessen literarischem Werk.


Kontakt